Mediation, Konfliktberatung & Coaching

Heiko Wolf
Heiko Wolf

"Ohne Konflikte gibt es keine Entwicklung und keinen Fortschritt!"

Wenn Sie einen Konflikt professionell begleiten lassen möchten oder Ihnen eine Mediation empfohlen wurde, sind Sie hier richtig.

Machen Sie sich ein Bild. Nehmen Sie sich Zeit. Finden Sie heraus, ob Ihre Konflikte gut bei uns aufgehoben sind.


 

ARBEITSSCHWERPUNKTE

 

- Coaching & Konfliktberatung

- Firmenmediation

- Mediation in Organisationen (insbesondere bei Konflikten zwischen

  Kollegen oder zwischen Leitung, Mitarbeitern oder Teams)

- Familienmediation

- Paarmediation

- Scheidungsmediation (auch in Absprache und Zusammenarbeit mit

  Anwälten oder dem Familiengericht)

 

Was ist mediation?

Mediation ist ein moderiertes Beratungsformat zur  Bearbeitung und Lösung von Konflikten zwischen zwei Parteien (Paaren, Geschäftspartnern, Teams, Gruppen, Unternehmen, Parteien, etc.). Unsere Klienten werden auf dem Weg einer Konfliktlösung allparteilich unterstützt und in einem geschützten Rahmen begleitet.

Beide Konfliktparteien erarbeiten in der Mediation eigenständig unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Wünsche ihre Problemfelder (Themen). Hier nehmen wir uns durch gutes Zuhören beider Seiten Zeit. Am Ende steht eine Lösung oder zumindest eine Klärung; bei Bedarf werden die Ergebnisse durch Vereinbarungen festgeschrieben. Bei hochstrittigen Auseinandersetzungen ist eine notarielle Beglaubigung durch die Klienten möglich. 

Wir unterstehen der Schweigepflicht.

Mediation ist keine Rechtsberatung. 


WARUM machen wir MEDIATION ?

"Kein Übel ist so groß wie die Angst davor."

Lucius Annaeus Seneca 

Scheitern klärende Gespräche daran, dass die eigentlichen Themen unausgesprochen bleiben? Warum reden wir oft um den heißen Brei, obwohl wir verstanden werden wollen und eine Lösung suchen, anstatt uns aufzurauchen, gegenseitig zu demontieren oder zu bekämpfen?

Warum tun wir uns bei Auseinandersetzungen so schwer und riskieren unangenehme persönliche und berufliche Konsequenzen, statt konstruktiv nach einer Klärung oder Lösung zu suchen?

Antwort: Weil wir als emotionale Wesen häufig damit überfordert sind und die Anstrengung einer Auseinandersetzung nur zu gerne scheuen!

Es braucht jedoch stetig einen kritischen Dialog und Anstrengungsbereitschaft, um Konflikten zu begegnen, um sie handhabbar und überwindbar zu machen.

Wenn ein Dialog massiv gestört ist, kann  Mediation moderieren und Konflikte bearbeiten.

Für uns bedeutet das, Konfliktparteien ins Gespräch zu bringen und beide Seiten für eigene Themen (und die der  anderen) zu sensibilisieren. Über Verständnis der strittigen Standpunkte können Klärungs- und Lösungsprozesse angeschoben werden. 

Konflikte sind grundsätzlich wichtig.

Sie bergen großes kreatives Potential und bringen beide Seiten weiter. 

Ohne Konflikte gibt es keine Entwicklung.


WIE funktioniert Mediation bei uns?

Wir alle haben Konflikte - jeden Tag; bei der Arbeit und/oder privat.

Das Konflikte ungelöst stark belasten oder sogar krank machen, ist bekannt. Konflikte kosten immer Kraft und können ggf. existentiell bedrohlich sein (zwischen Geschäftspartnern, in Teams, Paarkonflikte, Scheidung, arbeitsrechtliche Belange, etc.).

Ab einem bestimmten Punkt eskalieren Konflikte soweit, dass sie zwischen den Betroffenen nicht mehr verhandelbar sind.

Hier setzt Mediation an:

Die Parteien begeben sich bei uns in einen freiwilligen und  allparteilichen Rahmen.

Wir arbeiten zuerst prozess- und schließlich lösungsorientiert. Beide Seiten bekommen Raum,  gut gehört zu werden. 

Selbst wenn Konflikte nicht zu lösen sind, lassen sich diese zumindest häufig klären. Parteien können häufig  bislang unerkannte Perspektiven herausarbeiten und nutzen.

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Mediationen erfolgreich verlaufen. Am Ende werden klare Absprachen und nach Bedarf auch schriftliche Vereinbarungen getroffen. Erarbeitete Lösungen müssen dabei realistisch, durchführ- und nachprüfbar sein.  

Oft ist deshalb ein Auswertungsgespräch nach einigen Wochen empfehlenswert. 

 

 

MEDIATION ALS ALTERNATIVE ODER ERGÄNZUNG EINER JURISTISCHEN AUSEINANDERSETZUNG

 

In einer Trennungsphase oder bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen ist Mediation finanziell und emotional weniger belastend, als ein gerichtlicher Prozess.

Auch wenn rechtliche Schritte bereits eingeleitet wurden, kann Mediation Prozessabläufe abkürzen und/oder entschärfen. 

Bei Mediation gestalten Konfliktparteien den Verlauf und das Ergebnis eigenständig

und ohne Entscheidung von außen (z.B. richterlicher Beschluss).