Mediation, Supervision & Konfliktberatung

"Ohne Konflikte gibt es keine Entwicklung und keinen Fortschritt!"


 

Meine Arbeitsweise:

wertschätzend, auf Augenhöhe, humorvoll, überraschend, undogmatisch, prozess- und schließlich zielorientiert.

 

Ein wenig über mich:

Freunde ermutigten mich, aus meiner Neigung einen Beruf zu machen. Sie waren der Auffassung, ich könnte und sollte andere Menschen beraten und in schwierigen Situationen begleiten.  

Seit nunmehr 15 Jahren ist Beratung mein Beruf. Dabei durfte ich viel zuhören und über Menschen und  deren Themen, Konflikte und Krisen erfahren und lernen.

Für mich besteht der Erfolg darin, Menschen zu ermutigen, neue Sichtweisen zuzulassen und für sich zu nutzen. 


Mediation

Wir alle haben Konflikte in unterschiedlichen Lebensbereichen. Die Fähigkeit, diese zu bearbeiten und zu lösen, gehört zu den grundlegenden Dingen sozialer und beruflicher Kompetenz.

Wenn Sie einen Konflikt professionell begleiten lassen möchten oder Ihnen eine Mediation empfohlen wurde, sind Sie bei mir richtig.

Supervision

Ich biete Supervision für einzelne Personen, Teams oder im Rahmen von beruflichen oder privaten Entwicklungsprozessen an. Supervision als Blick von oben und außen eröffnet Perspektiven. Wenn Prozesse im Arbeitskontext nicht mehr laufen, gehemmt oder blockiert werden, hilft Supervision mit neuen Gedanken, Hypothesen und Anregungen.

So entsteht ein neuer Blick.

Entscheidungen und Perspektiven werden klarer und fassbarer.

 

Arbeitsschwerpunkte

- Coaching & Konfliktberatung

- Supervision / Moderation für Organisationen

- Supervision für Teams und Einzelpersonen

- Firmenmediation

- Mediation in Organisationen (insbesondere bei Konflikten zwischen

  Kollegen oder zwischen Leitung, Mitarbeitern oder Teams)

- Familienmediation

- Paarmediation

- Scheidungsmediation (auch in Absprache und Zusammenarbeit mit

  AnwältInnen oder dem Familiengericht)

 


Weiteres zu Mediation

"Kein Übel ist so groß wie die Angst davor."

Lucius Annaeus Seneca 


Wir alle haben Konflikte - jeden Tag; bei der Arbeit und/oder privat.

Das Konflikte ungelöst stark belasten oder sogar krank machen, ist bekannt. Konflikte kosten immer Kraft und können ggf. existentiell bedrohlich sein (zwischen Geschäftspartnern, in Teams, Paarkonflikte, Scheidung, arbeitsrechtliche Belange, etc.).

Ab einem bestimmten Punkt eskalieren Konflikte soweit, dass sie zwischen den Betroffenen nicht mehr verhandelbar sind.

Hier setzt Mediation an:

Die Parteien begeben sich bei uns in einen freiwilligen und  allparteilichen Rahmen.

Wir arbeiten zuerst prozess- und schließlich lösungsorientiert. Beide Seiten bekommen Raum,  gut gehört zu werden. 

Selbst wenn Konflikte nicht zu lösen sind, lassen sich diese zumindest häufig klären. Parteien können häufig  bislang unerkannte Perspektiven herausarbeiten und nutzen.

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Mediationen erfolgreich verlaufen. Am Ende werden klare Absprachen und nach Bedarf auch schriftliche Vereinbarungen getroffen. Erarbeitete Lösungen müssen dabei realistisch, durchführ- und nachprüfbar sein.  

Oft ist deshalb ein Auswertungsgespräch nach einigen Wochen empfehlenswert. 

 

 

MEDIATION ALS ALTERNATIVE ODER ERGÄNZUNG EINER gerichtlichen AUSEINANDERSETZUNG

 

In einer Trennungsphase oder bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen ist Mediation finanziell und emotional weniger belastend, als ein gerichtlicher Prozess.

Auch wenn rechtliche Schritte bereits eingeleitet wurden, kann Mediation Prozessabläufe abkürzen und/oder entschärfen. 

Bei Mediation gestalten Konfliktparteien den Verlauf und das Ergebnis eigenständig

und ohne Entscheidung von außen (z.B. richterlicher Beschluss).